Die Effizienz einer Solaranlage hängt davon ab, wie hoch die Lichteinstrahlung ist. Je verschmutzter die Photovoltaik-Anlage ist, desto geringer ist auch die Leistung. Eine regelmäßige Reinigung der Anlage erhöht also nicht nur deren Leistung, sondern auch die Lebensdauer. Wir verstehen uns als Experten in der Photovoltaik-Reinigung. Professionell säubern wir Ihre Anlage und garantieren so deren Leistungsfähigkeit und Lebensdauer. Die wichtigsten Fragen dazu werden im Folgenden beantwortet.

1. Warum sollte eine Photovoltaik-Anlage gereinigt werden?

Schmutz und andere Ablagerungen beeinflussen die Lichteinstrahlung. Vor allem in der feuchtkalten Jahreszeit, in der viel Regen fällt und starker Wind Laub und Schmutz auf die Solarpaneelen treibt, lagert sich viel Schmutz ab. Wird die Anlage nicht regelmäßig gereinigt, sinkt die Leistungsfähigkeit. Parallel dazu reduzieren sich auch die Lebensdauer und der Werterhalt der Anlage.

2. Werden Photovoltaik-Anlagen nicht durch Regen, Wind und Schnee gereinigt?

Viele Menschen glauben, dass starker Regen und Wind die Photovoltaik-Anlage von selbst reinigt. Das ist allerdings falsch. Ein heftiger Regenguss und auch Schneefall beseitigen zwar oberflächliche Verschmutzungen wie Staub oder Blätter, entfernen aber nicht Verkrustungen wie Vogelkot. Das gilt auch für Verschmutzungen der Modulränder. Darüber hinaus sinkt die Reinigungswirkung mit einem geringeren Neigungswinkel.

3. Wie lange dauert die Reinigung der Photovoltaik-Anlage?

Die Dauer der Reinigung kann pauschal nicht festgelegt werden. Sie variiert in Abhängigkeit von der Größe der Photovoltaik-Anlage, der Art und dem Grad der Verschmutzung. Eine Kalkulation ist daher erst nach einer Besichtigung der Örtlichkeit möglich.

4. Was kostet die professionelle Reinigung der Photovoltaik-Anlage?

Auch hier ist eine pauschale Aussage nicht möglich. Die Kosten der Reinigung variieren ebenfalls in Abhängigkeit von der Größe der Photovoltaik-Anlage, der Art und dem Grad der Verschmutzung. Eine Kalkulation der Reinigungskosten kann daher erst nach einer Besichtigung des Objekts erfolgen.

5. Wie oft muss die Photovoltaik-Anlage gereinigt werden?

Eine genormte Zeitangabe gibt es nicht. Als Leitlinie gilt, die Photovoltaik-Anlage einmal im Jahr auf Sicht zu kontrollieren. Die Reinigungsintervalle hängen vom Standort der Anlage ab: Anlagen, die sich in einem Umfeld mit wenig Emissionen befinden, werden alle drei bis vier Jahre gereinigt. Photovoltaik-Anlagen, die einer starken Staubentwicklung ausgesetzt sind, z. B. in der Nähe von landwirtschaftlichen Betrieben oder Industrieanlagen, sollten mindestens einmal pro Jahr gereinigt werden. Auch PV-Anlagen an stark befahrenen Straßen verschmutzen schneller und sollten einmal im Jahr professionell gesäubert werden.

6. Wie wird die Photovoltaik-Anlage gereinigt?

Eine unsachgemäße Reinigung kann neue Rückstände verursachen und die Leistungsfähigkeit der Anlage negativ beeinflussen. Wir arbeiten daher vollkommen chemiefrei und mit aufbereitetem Wasser. So gewährleisten wir eine rückstandslose Abtrocknung, da weder Eisen, Kalk, Magnesium, Kalium und andere Inhaltsstoffe im Wasser enthalten sind. Gern geben wir Ihnen eine detaillierte Auskunft in einem persönlichen Gespräch.